eurogoo.de - Ihr Reiseportal für West-, Nord- und Südeuropa
Merkzettel (128)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0)9436 - 30 19 134
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Grosse Sizilien-Rundreise

  • Italien
  • Sizilien
  • Studienreisen

Reise Nr. 9125

Palermo - Monreale - Segesta - Erice - Mothia - Selinunte - Agrigent - Enna - Piazza Armerina - Ragusa - Donnafugata - Noto - Syrakus - Taormina - Ätna - Lipari - Stromboli - Cefalù - Palermo

Sizilien, die größte Insel des Mittelmeers, war Jahrtausende lang Schmelztiegel zahlreicher Kulturen und ist seit jeher Brücke zwischen Morgen- und Abendland. Fast alle Völker des Mittelmeerraumes haben sich hier getroffen und ein faszinierendes Vermächtnis hinterlassen. Der Besucher darf sich auf die Ruinen der Magna Graecia in Syrakus, Selinunte, Segesta, Agrigent oder Taormina und auf die Kirchenbauten in Palermo, Monreale und Cefalù freuen. Neben dem Kulturgeschichtlichen beeindruckt insbesondere die sizilianischen Landschaft: herb, großartig sowie von klassischem und geradezu mythischem Charakter. Besonders macht die Reise auch ein zweitägiger Aufenthalt auf den Liparischen Inseln. Neben der reizvollen Landschaft beeindruckt uns hier die vulkanische Eruption des Stromboli, welche wir mit etwas Glück hautnah vom Wasser aus miterleben. Wir begeben uns entgegen dem Uhrzeigersinn auf Entdeckungstour, jeder Tag ist gefüllt mit Besichtigungen und Erlebnissen. Neben Kultur und Geschichte verspricht die Reise auch spannende Einblicke in Gesellschaft und besondere Genussmomente, welche uns noch lange in Erinnerung bleiben werden. In Palermo sind wir zu Besuch in einem Adelspalast, auf einem Landgut verkosten wir Olivenöl und Wein, im familiären Kreis probieren wir hausgemachte regionale Leckereien. Immer wieder bieten sich auch Momente zum Entspannen und für Erkundungen auf eigene Faust. Wir haben bewusst nicht an allen Tagen Abendessen eingeschlossen, so dass Sie die Möglichkeit haben, kleine Trattorien und Restaurants mit sizilianischer Küche selbst zu entdecken. All dies unter einem strahlend blauen Himmel am Tag und einem beeindruckenden Sternenhimmel bei Nacht. Es ist wenig verwunderlich, dass hier alles leichter erscheint.

    Grosse Sizilien-Rundreise

    Reiseverlauf:

    14-Tage-Tour

    1. Tag: SO Anreise

    Linienflug mit LUFTHANSA von Frankfurt nach Palermo. Empfang am Flughafen durch unsere Reiseleitung und Transfer zum Hotel. Beim Abendessen im Hotel lernen wir uns kennen und können über das Programm der kommenden Tage sprechen.
    A

    2. Tag: MO Palermo - Monreale

    Den heutigen Tag widmen wir der Hauptstadt Palermo. Schon Goethe war von der Lage der lebensfrohen Hafenmetropole begeistert. Prunkvolle Paläste und eindrucksvolle Monumente erzählen von der Kultur der Araber, Normannen und Hohenstaufen. Wir beginnen unsere Besichtigung mit dem imposanten Dom, bevor uns der Normannenpalast mit seiner Cappella Palatina begeistert. Vor den Toren Palermos besuchen wir anschließend einen der bedeutendsten Sakralbauten Siziliens, den Dom von Monreale. Das UNESCO-Weltkulturerbe ist bekannt für seine byzantinischen Goldmosaike und den verträumten Kreuzgang im arabisch-normannischen Stil. Ein ausgedehnter Bummel über den bunten Markt schließt unseren Stadtrundgang ab. Am Nachmittag erwartet uns eine besondere Begegnung: Wir werden von der Gräfin einer der ältesten Adelsfamilien Palermos empfangen und durch ihren Palazzo aus dem 17. Jhd. geführt. Wir erfahren, wie der sizilianische Adel heute in Palermo lebt und genießen kleine, typisch lokale Köstlichkeiten.
    F

    3. Tag: DI Segesta - Erice - Marsala

    Die Fahrt führt uns heute ins Altertum. Zunächst geht es nach Segesta, wo uns der einsame Tempel mit seiner Größe beeindruckt und uns ganz klein erscheinen lässt. Auf einem Hügel befindet sich das Theater, von dem aus der Blick weit über das Land bis hin zur Küste im Nordwesten reicht. Weiterfahrt nach Erice, einem Bergstädtchen auf 750m Höhe, welches auch „Steinmuseum“ genannt wird. Bekannt ist es für sein zauberhaftes Flair und einen einzigartigen Panoramablick nach Trapani und auf die Ägadischen Inseln. Wir verkosten das leckere Mandelgebäck Ericini, eine typische Spezialität der Stadt. Im Anschluss fahren wir Richtung Marsala und erfreuen uns zum Tagesabschluss an einer Weinverkostung.
    FA

    4. Tag: MI Mothia - Selinunte - Agrigent

    Durch eine Landschaft voller Kanäle, Windmühlen und mit Dachziegeln bedeckten Salzhaufen erreichen wir die Lagune Lo Stagnone, welche durch die Inselgruppe Isole dello Stagnone di Marsala vom offenen Meer getrennt ist. Mit kleinen Booten fahren wir nach Mothia auf der Insel San Pantaleo, eine der drei wichtigsten Städte der Karthager auf Sizilien. Die nicht weit von der Küste entfernte kleine Insel war einst sehr gut befestigt. In der phönizischen Stadt Mothia finden sich archäologische Funde, welche der Marsala-Hersteller Whitaker entdeckte. Auf einem Landgut verkosten wir anschließend typische Produkte wie Wein und Olivenöl mit Käse, Brot und Salat. Weiterfahrt zum archäologischen Park von Selinunte, welcher mit 270ha als der größte Europas gilt. Wir erkunden das Ausgrabungsgelände mit seinen zahlreichen Tempeln, welche zu den wertvollsten griechischen Tempeln der Insel gehören. Besonders beeindruckend sind die Ruinen des majestätischen Hera-Tempels, welche eindrucksvoll über dem blauen Meer liegen und der Stätte somit einen besonderen Zauber verleihen. Unser heutiges Tagesziel ist Agrigent.
    FA

    5. Tag: DO Tal der Tempel

    Am Vormittag Fahrt nach Sant' Angelo Muxaro, eine kleine Ortschaft im Hinterland. In Begleitung eines ortsansässigen Bewohners erkunden wir den Ort und lernen das dörfliche Leben kennen. Während unseres Spaziergangs besuchen wir auch die lokalen Geschäfte und kehren bei Olga in der Molkerei und bei Maria in der Bäckerei ein. Bei einem familiären Mittagessen können wir die hausgemachten Leckereien wie frischen Ricotta und Pecorino-Käse oder warmes Brot mit Öl sowie Kekse mit Mandeln und Honig kosten. Im Anschluss steht ein weiterer Höhepunkt auf dem Programm: das „Tal der Tempel“ bei Agrigent. Schon der griechische Dichter Pindar beschrieb die Weltkulturstadt als die „schönste Stadt der Sterblichen“. Wir unternehmen einen ausgiebigen Spaziergang durch die eindrucksvolle archäologische Stätte, dessen griechische Tempel zu den bedeutendsten antiken Hinterlassenschaften auf Sizilien zählen. Als bestens erhaltene Zeugnisse hellenistischer Baukunst ziehen die Tempel Juno, Concordia und Herkules ihre Besucher in den Bann. Inmitten von Mandelbäumen und Olivenhainen wähnt man sich hier wie im alten Griechenland.
    FMA

    6. Tag: FR Enna - Piazza Armerina - Caltagirone

    Am heutigen Tag besuchen wir das Landesinnere. Die Fahrt führt uns durch eine malerische Landschaft nach Enna, bekannt als „Nabel“ Siziliens. Die Provinzhauptstadt liegt auf 950m Höhe, der besondere Panoramablick von hier hat ihr den Beinamen „Belvedere Siziliens“ beschert. Vom höchsten Turm der mittelalterlichen Burg Castello di Lombardia aus kann man die umliegenden Bergdörfer und Bergketten sowie, bei schönem Wetter, sogar den Ätna bewundern. Es geht tiefer ins Landesinnere, Ziel ist Piazza Armerina. Bei einer Visite der spätantiken Villa del Casale, die in einer anmutig grünen Landschaft liegt, erahnen wir das Dolce Vita der Römer. Farbenfrohe Mosaike auf mehr als 3.000m² bedecken die prachtvollen Böden der 40 Zimmer - ein eindrucksvoller und spannender Bilderbogen aus Mythologie, Jagd- und Alltagsszenen. Bevor wir unser Tagesziel bei Ragusa erreichen, statten wir Caltagirone einen Besuch ab. Das Städtchen ist für die Schönheit und Qualität seine prachtvollen und traditionsreichen Keramik-Produkte bekannt, sogar die Treppenstufen sind aus Majolika-Fliesen.
    FA

    7. Tag: SA Ragusa - Donnafugata

    Die antike Stadt Ragusa gehört zu den faszinierendsten Städten Siziliens und empfängt uns mit einem malerischen Stadtbild. In der Altstadt finden sich prächtige barocke Gebäude aus dem 18. Jahrhundert sowie verwinkelte Gassen und Plätze. Weiterfahrt nach Donnafugata. Das abseits gelegene Schloss aus hellem Kalkstein verkörpert die morbide Melancholie vieler sizilianischer Sehenswürdigkeiten. Anschließend lassen wir uns von Mamma Lucia in ihrer Trattoria mit Antipasti verwöhnen.
    FM

    8. Tag: SO Noto - Syrakus

    Am Vormittag erwartet uns das „Barockjuwel“ Noto. Als eine der schönsten sizilianischen Barockstädte gehört Noto zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist ein hervorragendes Beispiel für die Kreativität, die das verheerende Erdbeben von 1693 auslöste. Das Lichtspiel der goldfarbenen Steinfassaden in den Straßen verzaubert uns und wir spüren die Lebenslust des Barock wenn wir entlang der theatralischen Kulisse des Corso Vittorio Emanuele flanieren. Danach besuchen wir die Weltmetropole der Antike, Syrakus. Auf unserem Rundgang entdecken wir die archäologischen Stätten, welche eine Mischung aus herausragender architektonischer Leistung und verschiedenen kulturellen Ursprüngen widerspiegeln. Im archäologischen Park Neapolis fühlen wir uns beim Anblick des gewaltigen griechischen Theaters, dem prachtvollen Altar von Hieron II., dem römischen Amphitheater und der unterirdischen Grotte „Ohr des Dionysios“ um Jahrtausende zurückversetzt. Auf der Altstadtinsel Ortigia bewundern wir die Überreste des Apollo-Tempels sowie den zu einer Kathedrale umgebauten Athena-Tempel und blicken gespannt in die mythische Arethusa Quelle. Zum Abschluss unternehmen wir eine entspannte Bootsfahrt im Hafen bevor wir weiter Richtung Taormina fahren.
    FA

    9. Tag: MO Taormina - Freizeit

    Das zauberhafte Städtchen Taormina, eindrucksvoll auf einer Terrasse des Monte Tauro gelegen, wurde schon von Goethe als die „Perle Siziliens“ gerühmt. Bei unserem Stadtrundgang haben wir vom griechisch-römischen Freilichttheater aus einen schönen Panoramablick auf die umliegende Küsten- und Vulkanszenerie. Im Anschluss schlendern wir über den malerischen Corso Umberto und durch die mittelalterlich geprägten Gassen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Entspannen Sie im Hotel oder erkunden Sie die Umgebung auf eigene Faust.
    F

    10. Tag: DI Ätna

    Heute erwartet uns ein weiterer Höhepunkt der Reise. Durch Weingärten, karge Berglandschaften und erkaltete Lavaströme führt uns der Weg zum höchsten noch aktiven Vulkan Europas, dem Ätna. Von den Sizilianern liebevoll „Mongibello“ („Berg der Berge“) genannt und von der UNESCO zum Weltnaturerbe ernannt, beeindruckt der Vulkan mit seinen 3.320m von nah und fern. Wir fahren bis zu den Silvestri-Kratern auf knapp 2.000m Höhe. Hier besteht die Möglichkeit per Seilbahn oder mit Jeeps bis auf eine Höhe von 2.900m zu fahren (nicht im Reisepreis enthalten, vor Ort zahlbar), wo man auf zahlreichen Wanderwegen auf Erkundung gehen kann. Im Anschluss erwartet uns eine Weinverkostung in einem privaten Landhaus am Fuße des Ätna. Inmitten von Orangen- und Zitronenplantagen genießen wir die Aussicht auf die Zyklopenküste und können typisch sizilianische hausgemachte Spezialitäten probieren. Nach Rückkehr in das Hotel steht uns der restliche Tag zur freien Verfügung.
    F

    11. Tag: MI Messina - Lipari

    Fahrt entlang der Meeresenge nach Messina, einst die reichste Handelsstadt Siziliens, bevor das Erdbeben von 1908 sie in Schutt und Asche legte. Liebevoll haben die Messinesi die Stadt und deren wichtigste Denkmäler wieder rekonstruiert. Gerade Straßenzüge, großzügige Plätze und Hochhäuser prägen heute zumeist das Stadtbild. Dennoch zeugen Bauwerke wie der grandiose Dom und die kleine Kirche der Santissima Annunziata noch heute vom alten Glanz. Die Weiterfahrt bringt uns nach Milazzo, eine Hafenstadt mit einer hübschen Altstadt und Ausgangpunkt für Touren zu den Isole Eolie - den Liparischen Inseln. Die sieben Inseln im Tyrrhenischen Meer sind vulkanischen Ursprungs und bestechen mit einer reizvollen Landschaft. Bei unserer Überfahrt auf die größte und bekannteste Insel Lipari schweift unser Blick immer wieder auf das weite Meer und sich das die Ferne bewegende Sizilien.
    FA

    12. Tag: DO Lipari - Stromboli

    Am Morgen unternehmen wir eine Inselrundfahrt über die hügelige Insel Lipari, in der Antike „Meligunis“ genannt. Der Hauptort wird dominiert von dem von Mauern umgebenen Burgberg, welcher die Bucht in zwei Hälften teilt. Wir machen einen kurzen Halt bei den Steinbrüchen bevor wir den Archäologischen Park und die Kathedrale mit dem Normannen-Kreuzgang besichtigen. Anschließend haben wir die Möglichkeit fakultativ das archäologische Museum zu besuchen (nicht im Reisepreis enthalten, vor Ort zahlbar). Der Nachmittag führt uns nach Stromboli, der Spitze eines aktiven Vulkans, der unermüdliche Lava spuckt. Unterwegs verlassen wir das Boot und können uns auf der kleinen Jetset Insel Panarea umschauen. Auf Stromboli, die entlegenste Isole Eolie, angekommen, besuchen wir zunächst die kleine Ortschaft Scari und genießen die besondere Atmosphäre bis zum Sonnenuntergang. Zurück auf dem Wasser, führt uns die Fahrt auf die andere Seite der Insel zur Sciara del Fuoco, wo wir vom Meer aus mit etwas Glück die spektakuläre vulkanische Eruption bewundern können (je nach Wetter und vulkanischer Tätigkeit). Am späten Abend Rückkehr im Hotel auf Lipari.
    F

    13. Tag FR Milazzo - Cefalù - Palermo

    Wir lassen die Liparischen Inseln hinter uns und setzen über nach Milazzo. Von hier aus fahren wir entlang der Nordküste bis zum idyllischen Fischerdorf Cefalù. Die malerische Altstadt drängt sich auf einem schmalen Landstreifen zwischen Meer und Felsen. Bei einem Spaziergang durch die Gassen und über die romantischen Plätze scheint es als sei die Zeit stehengeblieben. Wir sehen den Normannendom, das Lavatoio Medievale und einen Waschplatz aus vergangener Zeit. Im Anschluss haben wir die Möglichkeit zur Burgruine auf der Rocca zu wandern. Alternativ lädt der schöne Sandstrand zum Entspannen ein. Am Nachmittag beginnt die Weiterfahrt nach Palermo, wo uns ein Abschiedsabendessen mit lokalen Spezialitäten in einem landestypischen Restaurant erwartet.
    FA

    14. Tag: SA Abreise

    Am Morgen erfolgt die Fahrt zum Flughafen von Palermo, wo es Abschied nehmen heißt. Mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck geht der Flug zurück nach Frankfurt.
    F

    H?hepunkte:

    • LUFTHANSA-Direktflüge nach Palermo
    • zwei Wochen intensiv Sizilien bereisen
    • die Natur- und Kulturhöhepunkte der Mittelmeerinsel umfassend erleben
    • vielfältige Kulturdenkmäler und eine überwältigende Natur
    • spannende Einblicke in Gesellschaft, Kultur und Religion
    • Begegnungen mit Einheimischen geben Einblick in den Alltag und ihre Traditionen
    • Zeit für Mußestunden am Meer
    • Flexibilität durch Führungen mit Audio-Kopfhörersystem
    • zweitägiger Aufenthalt auf Lipari inklusive
    • Frühbucher-Ermäßigung (2 %, s.S. 10)

    Hotel?bersicht

    OrtHotel?bernachtungen
    PalermoSPLENDID HOTEL LA TORRE ****3
    MarsalaMAHARA ****1
    AgrigentBAIA DI ULISSE ****2
    RagusaMEDITERRANEO PALACE ****2
    Giardini NaxosSANT' ALPHIO GARDEN ****3
    LipariTRITONE ****2

    Im Reisepreis enthalten

    • Linienflüge mit LUFTHANSA ab/bis Frankfurt inkl. Steuern und Gebühren</li> <li>innerdeutsche Bahnanreise Rail&Fly (2. Kl.)</li> <li>Übernachtungen in Hotels entspr. Standard (Landeskat.) lt. Tourverlauf oder gleichwertig</li> <li>Mahlzeiten s. Tourverlauf (F = Frühstück, M = leichtes Mittagessen, A = Abendessen)</li> <li>Transfers, Besichtigungs - , Rundfahrten - und Erlebnisprogramm einschl. Eintrittsgelder</li> <li>ein Reisehandbuch nach Wahl</li> <li>Audio - Kopfhörersystem</li> <li>durchgehende, deutsch spr. Studienreiseleitung</li> </ul>

    Wunschleistungen

    • Anschlussflüge mit LUFTHANSA von anderen deutschen Flughäfen: 90,- €
    • Abflug ab anderen schweizer Flughäfen: 0,- €

    • Mindestteilnehmerzahl: 12
    • Maximale Teilnehmerzahl: 20

    Weitere Sizilien Reisen