eurogoo.de - Ihr Reiseportal für West-, Nord- und Südeuropa
Merkzettel (128)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0)9436 - 30 19 134
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Südpfalz & Baden: Schlösser, Wein & Schwarzwald

  • Frankreich

Reise Nr. 9575

Heidelberg - Schwetzingen - Speyer (- Hambacher Schloss) - Südliche Weinstraße - Deutsches Weintor - Wissembourg - Bruchsal - Rastatt - Baden-Baden - Schwarzwald-Hochstrasse - Straßburg - Kaiserstuhl - Freiburg - Titisee-Neustadt - Schluchsee

Der Südwesten Deutschlands wird - auch aufgrund seiner ihn durchfließenden Flüsse Neckar und Rhein - gerne als sonnenreichste und wärmste Region der Republik bezeichnet. Aber auch viele weitere Attribute tragen zur großen Beliebtheit dieser anmutenden Region an der französischen Grenze bei: Atemberaubend schöne Barockschlösser, malerische Altstädte, leckere heimische Speisen und vielfach ausgezeichnete Weine unterschiedlichster Rebsorten. Dazu einzigartige Landschaftsidyllen an der Südlichen Weinstraße, am vulkangeprägten Kaiserstuhl und natürlich im Schwarzwald. Auf unserer einwöchigen Busrundreise entdecken und erleben wir zahlreiche kulturelle Juwelen und herausragende Kleinode der Natur zwischen Heidelberg und Freiburg. Dabei kommen wir hin und wieder auch in den Genuss einiger köstlicher Tropfen des vergorenen Rebensaftes.Diese Reise begleitet unsere beliebte Reiseleiterin und PolarNEWS-Guide Andrea Kneip, die für uns häufig auch als Lektorin bzw. als Mitglied im Expeditionsteam unserer Polar-Expeditionen unterwegs ist. Genauso gut wie die arktischen und antarktischen Regionen kennt sie aber auch die faszinierenden heimischen Landschaften und kulturellen Zusammenhänge. So hat Andrea, die Geowissenschaften und Kunstgeschichte studiert hat, schon mehrfach Rundreisen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz geleitet. Zudem ist die an der Mosel Aufgewachsene bestens vertraut mit den Reben und daraus gewonnenen Weinen ihrer Heimat. Gemeinsam mit den lokalen Stadt- und Kulturführern bringt sie uns auf dieser neu konzipierten Rundreise badische und pfälzische Lebensart nahe. Wir genießen den großzügigen Sitzfreiraum in unserem komfortablen Reisebus, eventuell coronabedingte Einschränkungen während den Führungen, Besichtigungen, Hotelaufenthalten und den Bustransfers nehmen wir mit der notwendigen Gelassenheit hin.

    Südpfalz & Baden: Schlösser, Wein & Schwarzwald

    Reiseverlauf:

    9-Tage-Tour

    1. Tag: Anreise – Heidelberg

    Vormittags Eigenanreise nach Heidelberg, Einchecken im Hotel. Gegen 13 Uhr Kennenlernen der Reisegruppe in der Hotellobby und Begrüßung durch unseren Reiseleiter. Anschließend ausführliche Führung durch die Altstadt, bei der wir die verschiedensten Facetten der Stadt kennenlernen, z.B. die älteste Universität Deutschlands, die Heiliggeistkirche, das Jesuitenviertel und viele verträumte Plätze. Anschließend Fahrt mit der Bergbahn hinauf zum Schloss mit der Schlossruine, die majestätisch über der Altstadt thront. Wir wandeln durch das Schloss und den Schlosshof. Hier befindet sich auch das weltgrößte jemals gefüllte Weinfass – das Große Fass. Gegen 16.30 Uhr endet unsere Führung. Der Rest des Nachmittags für weitere Erkundungen in Eigenregie. Abends unser gemeinsamens Willkommensabendessen in einem urigen Restaurant.
    A

    2. Tag: Schloss Schwetzingen – Speyer (– Hambacher Schloss) - Südliche Weinstraße

    Nach dem Frühstück kurze Fahrt zum Schloss Schwetzingen, einst die vorrangige Sommerresidenz der pfälzischen Kurfürsten Karl Philipp und Karl Theodor. Bei einer Führung zeigt sich uns dieses Kulturdenkmal, flankiert von herrlichen Bauwerken wie der Gartenmoschee und dem Rokokotheater. Ein Juwel sicherlich auch der im 18. Jahrhundert angelegte Schlossgarten. Gegen Mittag knapp 40-minütige Weiterfahrt nach Speyer, die Dom- und Kaiserstadt mit über 2000-jähriger Geschichte. Mittagspause in Eigenregie, bevor wir dann den sechstürmigen Dom der Stadt „St. Maria und St. Stephan“, die größte noch erhaltene romanische Kirche der Welt besichtigen. Anschließend geführter Rundgang durch das Zentrum der Stadt. Gegen 16 Uhr Weiterfahrt mit dem Bus an die Südliche Weinstraße. Falls wir ausreichend Zeit haben, halten wir kurz am Hambacher Schloss bei Neustadt. Im Mai 1832 war dies der Ort, der die deutsche Demokratiebewegung maßgeblich voranbrachte. Liberale und Studenten forderten hier nationale Einheit, Freiheit und Volkssouveränität. Anschließend fahren wir zum Südzipfel der südlichen Weinstraße bei Bad Bergzabern. In der Nähe unser Übernachtungshotel in traumhafter Weinterrassenlage.
    F

    3. Tag: Dt. Weintor – Wissembourg – Bruchsal

    Ein kräftiges Frühstück stärkt uns für diesen Tag. Wir fahren zum 1936 errichteten Deutschen Weintor in der südpfälzischen Weinbaugemeinde Schweigen-Rechtenbach. Der dortige Torbau ist ein Wahrzeichen der Pfalz, hier beginnt die Deutsche Weinstraße. Eine Kennerin der Region berichtet uns eingehend über Historisches und den vorzüglichen Wein dieser Region. Sie zeigt uns auch das grenznahe Elsass-Städtchen Weißenburg (Wissembourg) mit seiner malerischen Altstadt. Am Nachmittag Weiterfahrt nach Bruchsal, etwa eine Stunde, zur Barockresidenz Schloss Bruchsal. Wir nehmen eine Außenbetrachtung dieser ehemaligen Residenz der Fürstbischöfe von Speyer des Schlosses vor und flanieren dabei durch den wunderschönen Schlossgarten. Anschließend kurze Weiterfahrt zu unserem Übernachtungshotel in Bruchsal-Büchenau. Der Abend steht für eigene Erkundungen und Aktivitäten zur freien Verfügung.
    F

    4. Tag: Rastatt – Rebland – Baden-Baden

    Frühstück im Hotel, anschließend Weiterfahrt in etwa 45 Minuten nach Rastatt zum Residenzschloss. Die Barockresidenz Rastatt, ab 1697 vom Markgraf Ludwig Wilhelm von Baden errichtet und gerne auch als „Badisches Versailles“ bezeichnet, ist seit über 300 Jahren der prunkvolle Mittelpunkt dieser Stadt. Sie ist dem Original des französischen Sonnenkönigs Ludwig XIV. nachempfunden. Nach der Führung durch dieses Juwel gestalten wir unsere Mittagspause in Eigenregie. Anschließend genießen wir unsere Weiterfahrt nach Baden-Baden durch das wunderschöne, hügelige umliegende Rebland. Dieses sonnenverwöhnte Weinland steht für Riesling, Spät-, Weiß- und Grauburgunder, Winzersekte und Obstbrände höchster Qualität. Die hiesigen Weinkeller glänzen mit wohlschmeckenden Tropfen wie Neuweierer Riesling, Varnhalter Klosterbergfelsen oder Nägelsförst Spätburgunder. In einer Besenwirtschaft gönnen wir uns ein gutes Glas badischen Weins. Am frühen Abend Ankunft in unserem Übernachtungshotel (2 Nächte) in Baden-Baden. Erste Entdeckungen in der Stadt in Eigenregie.
    F

    5. Tag: Baden-Baden – Schwarzwaldhochstraße

    Am Vormittag zunächst eine geführte, etwa 2,5-stündige Besichtigungstour durch die mondäne Kur- und Bädermetropole im Schwarzwald. Wir sehen das Kurviertel und die Museumsmeile, die Ruine des Alten Schlosses und das Neue Schloss, das Altstadtviertel mit dem Marktplatz und Rathaus sowie das Bäderviertel mit dem Römisch-Irischen Friedrichsbad und dier Caracalla-Therme. Auch die weltberühmte Spielbank gehört zum Besuchsprogramm, hier begeistern uns prunkvolle Spielsäle, die den Geist der Belle Époque verströmen. Nach einer kurzen Mittagspause in Eigenregie Fahrt im Bus über die sehenswerte Schwarzwaldhochstraße. Über Bühlerhöhe, das ehemalige Luxushotel, Plättig und Hornisgrinde, dem höchsten Gipfel des Nordschwarzwaldes, kommen wir zum malerischen Mummelsee auf über 1.000m.ü.M. Dort kehren wir zu Kaffee und Kuchen ein, sicherlich wird auch Schwarzwälder Kirschtorte im Angebot sein. Wir verlassen die Panoramastraße an der Wanderstation Zuflucht und vertreten uns ein bisschen die Beine an den Allerheiligen-Wasserfällen. Von dort führt uns der Weg über das Obst- und Weinland Ortenau wieder zurück nach Baden-Baden. Das Abendprogramm gestalten wir in Eigenregie.
    F

    6. Tag: Baden-Baden – Straßburg

    Nach dem Frühstück erwartet uns gegen 9.30 Uhr eine Führung durch das eindrucksvolle Kunstmuseum Frieder Burda, das neben Werken der Klassischen Moderne und der Zeitgenössischen Kunst aus der Sammlung des Bauherren und Stifters Frieder Burda auch regelmäßig Sonderausstellungen zeigt. Anschließend fahren wir dem Rhein entgegen bis nach Straßburg, Hauptstadt des Elsass. Wir checken ein im Hotel und genießen eine kurze Mittagspause in Eigenregie. Anschließend folgt eine etwa zweistündige Stadtführung durch die sehenswerte Altstadt mit ihren Fachwerkhäusern und das pittoreske Gerberviertel „Petite France“. Das alles überragende Münster besichtigen wir in Eigenregie, der Rest des Nachmittags und der Abend verbleiben zur freien Verfügung.
    F

    7. Tag: Kaiserstuhl – Freiburg

    Wir fahren vormittags zunächst auf französischer Seite südwärts und überqueren dann wieder den Rhein am Kaiserstuhl, einem herrlichen, kleinen Mittelgebirge vulkanischen Ursprungs in der Oberrheinischen Tiefebene. Auch hier werden wunderbare Weine angebaut. Wir unternehmen in der Gegend um Ihringen eine lockere Traktorenfahrt durch diesen hügeligen Landstrich und kommen bei einer Weinverkostung auf den Geschmack dieser guten Tropfen. Sollten wir noch etwas Zeit haben, bewundern wir in Burkheim eine typische die Dorfidylle mit Kaiserstuhl-Flair. Am späten Nachmittag kommen wir dann in Freiburg an, der hübschen und beliebten Universitäts- und Kulturmetropole im Breisgau. Nachdem wir unser zentrumnahes Hotelzimmer (2 Nächte) bezogen haben, genießen wir den Rest des Tages zur freien Verfügung.
    FM

    8. Tag: Freiburg – Schwarzwaldfahrt

    Nach einem leckeren Frühstück starten wir eine 2,5-stündige geführte Besichtigungstour durch die sehenswerte Freiburger Altstadt aus dem Mittelalter mit herrlichen Bauten, Stadttoren, Plätzen und Bächen und dem alles überragenden, aus rotem Sandstein gebauten, gotischen Münster. Nach einer kurzen Mittagspause starten wir zu einer Rundfahrt in den Schwarzwald zum malerischen Titisee, zum Schluchsee und zum Belchen, dem schönsten Berg der Region. Unterwegs bei Kaffee und Kuchen genießen wir noch einmal badische Ur-Gemütlichkeit, bevor wir, über das Münstertal fahrend, am frühen Abend wieder zurück in Freiburg sind. Bei einem gemeinsamen Abschiedsabendessen tauschen wir uns mit unseren Reisegefährten über die Erlebnisse dieser Woche aus. Einem Eintauchen in das lebhafte Freiburger Nachtleben auf eigene Faust steht anschließend nichts mehr im Wege.
    FA

    9. Tag: Rückfahrt – Heidelberg

    Nach dem Frühstück begeben wir uns mit dem Bus auf die Rückfahrt nach Heidelberg. Wer anderweitig nach Hause fahren möchte, kann das in Eigenregie auch gerne tun. Rückkehr in Heidelberg gegen 12 Uhr. Verabschiedung durch die Reiseleitung und individuelle Heimreise.
    F

    H?hepunkte:

    • Neuntägige Rundreise im Komfort-Bus zu den Höhepunkten im Südwesten Deutschlands
    • das reizvolle Nord- und Südbaden kennenlernen
    • traumhafte Schlösser in Heidelberg, Schwetzingen und Rastatt
    • Weingenuss an der Südlichen Weinstraße und am Kaiserstuhl
    • Baden-Baden, das mondäne Schmuckstück und Kurbad von Weltruf
    • entlang den Höhen der Schwarzwaldhochstraße
    • Straßburg - europäische Metropolhauptstadt im Elsass
    • Freiburg, lebens- und liebenswertes Zentrum im Südschwarzwald
    • geleitet von unserer beliebten Reiseleiterin Andrea Kneip

    Hotel?bersicht

    OrtHotel?bernachtungen
    HeidelbergNH Hotel Heidelberg1
    GleiszellenHotel Südpfalz Terrassen1
    Bruchsal-BüchenauHotel Ritter1
    Baden-BadenHotel Quellenhof-Sophia2
    StraßburgHotel Mercure Centre Petite France1
    FreiburgHotel Premier Inn Freiburg City Süd2

    Im Reisepreis enthalten

    • Rundreise in einem Komfort - Bus
    • Übernachtungen in Hotels entspr. Standard (Landeskat.) lt. Tourverlauf oder gleichwertig
    • Mahlzeiten s. Tourverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, Weinprobe oder Kaffeetrinken, A = Abendessen)
    • Besichtigungs - , Rundfahrten - und Erlebnisprogramm einschl. Eintrittsgelder
    • durchgehende, deutsch spr. Reiseleitung ab/bis Heidelberg
    • örtliche Stadt - und Kulturführer

    Im Reisepreis nicht enthalten

    Visum:


    • Mindestteilnehmerzahl: 14
    • Maximale Teilnehmerzahl: 20

    Weitere Frankreich Reisen