eurogoo.de - Ihr Reiseportal für West-, Nord- und Südeuropa
Merkzettel (128)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0)9436 - 30 19 134
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Von Arles in die Provence

  • Frankreich
  • Studienreisen

Reise Nr. 8874

  • Bei den Mönchen in der Abtei Sénanque
  • Genuss pur: Wochenmarkt in Arles
  • Picknick in der Camargue

Wir entdecken die zauberhafte Provence zwischen Antike und Moderne. Wir staunen über monumentale römische Bauwerke, die noch heute von einer längst vergangenen Blütezeit zeugen. Auf bunten Märkten tauchen wir in das Treiben in den Straßen und Gassen ein und kosten von den mediterranen Spezialitäten.

Von Arles in die ProvenceVon Arles in die ProvenceVon Arles in die ProvenceVon Arles in die Provence

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise nach Arles

Wovon träumen Sie auf dem Flug nach Marseille? Vom Licht und den Kräutern der Provence? Wir freuen uns auf unser Reiseziel Arles und beziehen unser Hotel. 90 km

2. Tag: Antikes Machtzentrum

Verschaffen wir uns bei einem Stadtrundgang einen ersten Überblick über das einstige »Rom Galliens«. In keiner provenzalischen Stadt ist das römische Erbe der Region so lebendig wie in Arles. Groß ist das Amphitheater, bot es einst mehr als 21.000 Besuchern Platz. Heute sind von den einst drei Etagen noch zwei übrig. Auch im benachbarten römischen Theater wollte man unterhalten werden. Anders, aber ebenso interessant ist die romanische Kathedrale St. Trophime: Hier wurde 1178 Kaiser Friedrich Barbarossa zum König von Burgund gekrönt. Lassen Sie am freien Nachmittag die angenehme Atmosphäre der Stadt bei einem Café au lait auf sich wirken. Für alle anderen haben wir einen Tipp: das Musée de l´Arles antique mit seinen beeindruckenden Sammlungen. (F, A)

3. Tag: Im Massif des Alpilles, den kleinen Alpen

Schon im nahe gelegenen Fontvieille zieht die Provence alle Register ihrer landschaftlichen Schönheit. Legendär ist die Mühle am Stadtrand, soll doch der Dichter Alphonse Daudet sie bewohnt haben. Legenden ranken sich auch um Les Baux-de-Provence, die (Hoch-)Burg der mittelalterlichen Troubadoure. Aus den Carrières des Lumières kam der weiße Kalkstein, mit dem diese Burg und das unter ihr liegende Dorf gebaut wurden. Heute spazieren wir durch den Steinbruch und erleben Kunst vom Feinsten. Noch ein Bummel durch das charmante Städtchen Saint-Rémy-de-Provence mit seinen Platanenalleen und wir kosten in einer Kellerei von den einheimischen Weinen und probieren das fruchtige Olivenöl. 60 km (F)

4. Tag: Provence pur: Lubéron und Vaucluse

Wildromantisch ist die Landschaft auf unserem Weg durch das Departement Vaucluse zur Abtei Sénanque. Malerisch eingebettet in sanfte Hügel und von duftenden Lavendelfeldern umgeben, ist das Kloster ein Musterbeispiel zisterziensischer Baukunst. Genießen wir die Ruhe und Abgeschiedenheit. Anschließend entzückt uns das kleine Bergstädtchen Gordes mit seinen verschachtelten Gässchen ebenso wie das Festival von 17 verschiedenen Ockertönen, in welche die Felsen von Roussillon getaucht sind. 180 km (F)

5. Tag: Durch die Camargue

Lassen wir es ruhig angehen und widmen uns dem Alltag der Provence. Der Wochenmarkt von Arles ruft. Wir schlendern von Stand zu Stand, sehen, riechen und schmecken die Genüsse Südfrankreichs und kaufen für ein Picknick ein. Denn der landschaftliche Höhepunkt des Tages folgt: Wir fahren durch die spiegelglatte Landschaft der Camargue mit ihren Wildpferden und Stierherden. Mit etwas Glück sehen wir auch Flamingos, die durch die Feuchtgebiete stelzen. Wir suchen uns einen schattigen Picknickplatz und verabschieden uns langsam von der Provence. 100 km (F, P)

6. Tag: Nîmes und Pont du Gard

Haben Sie noch Lust auf einen weiteren spannenden optionalen Ausflug? Kommen Sie mit nach Nîmes! Ganz gleich, von welcher Seite aus wir die Stadt betreten: Es wird uns schwerfallen, nicht über deren antike Wurzeln zu stolpern. Das Amphitheater - Les Arènes für die Franzosen - und das Maison Carée, der unbeschadete Rest einer Tempelanlage, sind die auffälligsten Zeugen. Im Jardin de la Fontaine sehen wir den Diana-Tempel und schauen den Boulespielern zu. Und noch ein Highlight der Provence sehen wir heute: Das Aquädukt Pont du Gard war in römischer Zeit Teil einer 50 Kilometer langen Wasserleitung, die Nîmes mit Frischwasser versorgte. Ein bauliches Meisterwerk! Abends treffen wir in einem typischen Restaurant in Arles wieder zusammen. 110 km (F, A)

7. Tag: In Aix-en-Provence

Vierzig Brunnen an einem Tag sehen? Unmöglich? Wenn Sie am optionalen Ausflug nach Aix-en-Provence teilnehmen, werden Sie diese sehen! Auf dem Weg von der geschichtsträchtigen Flanierstraße Cours Mirabeau bis zur Kathedrale Saint-Sauveur suchen wir uns die schönsten aus. Und wir erfahren, dass wir in der Stadt Paul Cézannes sind. Schauen wir im Musee Granet, einem der schönsten Museen Frankreichs vorbei und erfreuen uns an den Werken großer Künstler. Haben Sie schon von Calissons gehört? Es wird Zeit, diese provenzalische Leckerei zu probieren! 160 km (F)

8. Tag: Rückreise

Genießen wir die letzten Stunden. Wir fahren zum Flughafen Marseille und fliegen nach Hause. 90 km (F)

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

(F=Frühstück, P=Picknick, A=Abendessen)

Hotelbeschreibung

Best Western Hotel Atrium

Das vor einigen Jahren komplett renovierte und nahe der historischen Altstadt gelegene Mittelklassehotel ist teilweise in einem typischen Stadthaus aus dem 19. Jahrhundert untergebracht. Die 90 Zimmer verfügen über Klimaanlage, kostenlosen Internetzugang, Telefon, Sat.-TV und Fön. Auf der Dachterrasse befindet sich ein Außenpool. Im Hotelrestaurant wird provenzalische und internationale Küche serviert. Eine Loungebar lädt zum Verweilen ein.

Ihr Hotel

OrtN?chte/HotelLandeskat.
Arles7 Best Western Atrium3

Im Reisepreis enthalten

  • Zug zum Flug *
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy - Class bis/ab Marseille*
  • Luftverkehrssteuer, Flughafen - und Flugsicherheitsgebühren*
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Klein - bzw. Reisebus mit Klimaanlage
  • Transfers am An - und Abreisetag*
  • 7 Hotelübernachtungen inkl. lokale Steuern (Bad oder Dusche/WC)
  • 7x Frühstück, 1x Picknick, 2x Abendessen
  • Deutsch sprechende qualifizierte Gebeco Erlebnisreiseleitung
  • Amphitheater in Arles
  • Besuch in einer Kellerei mit Weinprobe
  • Provenzalische Küche in einem Restaurant
  • Einsatz von Audiogeräten
  • Alle Eintrittsgelder
  • Reiseliteratur zur Auswahl

Wunschleistungen

  • Nîmes und Pont du Gard (6. Tag): 85,- €
  • Aix - en - Provence (7. Tag): 70,- €
  • Ausflugspaket: 145,- €
  • Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse: 86,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 11

Weitere Frankreich Reisen