eurogoo.de - Ihr Reiseportal für West-, Nord- und Südeuropa
Merkzettel (128)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0)9436 - 30 19 134
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Mittelengland - Cottage-Parks und Landschaftsgärten

  • Grossbritannien
  • Studienreisen

Reise Nr. 6819

  • Geburtshaus von Winston Churchill
  • Unterwegs in Shakespears Heimat
  • Universitätsstädte Oxford und Cambridge

Die Mitte Englands war auch immer eines der wichtigen Zentren der Macht, der Kultur und der Bildung. Heften wir uns auf die Spuren des universitären Lebens, der großen Dichter und Schriftsteller, des Hochadels und des Landed Gentry. Und wir genießen die wohlgeformte Natur der englischen Landschaftsgärten. Auch nach Jahrzehnten als Reiseleiter ist die Mitte Englands für mich immer noch eine Reise wert. Ihr Burkhard Hillerich

Mittelengland  -  Cottage-Parks und LandschaftsgärtenMittelengland - Cottage-Parks und LandschaftsgärtenMittelengland  -  Cottage-Parks und LandschaftsgärtenMittelengland - Cottage-Parks und Landschaftsgärten

Reiseverlauf:

1. Tag: Ankunft in London

Von der Gegenwart direkt ins 16. Jahrhundert. Nach Ihrer Ankunft in London Heathrow zwischen 10:00 Uhr und 13:00 Uhr fahren wir nach Hampton Court, Residenz des skandalumwitterten König Heinrich VIII. Nicht nur seine Ehefrauen hatten es schwer mit dem König. Auch Lordsiegelbewahrer Kardinal Wolsey, Vorbesitzer von Hampton Court, fiel bei Heinrich in Ungnade und verlor das Schloss. In der Großen Halle, der Tudorküche und den prunkvollen Repräsentationsräumen tauchen wir in das englische Mittelalter ein, bevor wir durch die weiten Gartenanlagen zur Großen Rebe schlendern. 120 km (A)

2. Tag: Oxford: die berühmte Universitätsstadt

Wie lebt, lehrt und studiert es sich in der englischen Universitätsstadt Oxford? Wir finden es heraus, spazieren durch die Altstadt und besuchen mit Christ Church das größte der Colleges. Wer wissen will, was englische Studenten über Studiengebühren, Reformen und die Aussichten Oxfords bei der nächsten Ruderregatta gegen Cambridge denken, sollte hier einmal nachfragen. Nördlich von Oxford erkunden wir Blenheim Palace. In den Landschaftsgärten treffen wir zum ersten Mal Lancelot »Capability« Brown, der in fast jeder Landschaft »Möglichkeiten« für ihre Formung sah. Mehr als 170 Mal hat er es in England eindrücklich bewiesen. 35 km (F, A)

3. Tag: Shakespeares Land

Englische Bilderbuchlandschaften, kleine Städtchen, versteckte Gärten - das ist Shakespeare Country. Der Garten von Hidcote Manor ist ein Ort zum Träumen: Eiben und fein beschnittene Hecken teilen die intime Anlage. Ein echter Geheimtipp mit einem Blick in die sanfte Landschaft von Gloucestershire! Anschließend und als schöner Kontrast präsentiert sich der bunt blühende Bauerngarten der Schwiegereltern von William Shakespeare im Anne Hathaway Cottage. Im Inneren des Hauses lernen wir die Welt einer wohlhabenden Farmerfamilie des 16. Jahrhunderts kennen. In Shakespeares Geburtshaus im nahen Stratford-upon-Avon dreht sich alles um den englischen Nationaldichter. Schließlich bleiben wir in Kenilworth Castle im Zeitalter von Elisabeth I. Graf Leicester tat alles, um die Königin hier zu beeindrucken. Sogar die jüngst rekonstruierten Gartenanlagen ließ er für seine Herzdame anlegen. Wie die Lovestory ausging? Vor Ort erfahren Sie es! 175 km (F, A)

4. Tag: Von Milton Common nach Chester

Die Familie Anson, die Shugborough House umbauen ließ, klotzte anstatt zu kleckern. Sie konnten es sich erlauben. Die prachtvollen Räume des Hauses mit der Innenausstattung des 18. und 19. Jahrhunderts spiegeln die herausragende Bedeutung der Familie bis heute wider. Aber auch »below stairs« wird es spannend, wenn wir in die Welt der Diener und Dienerinnen hinabsteigen. In den weiten Gartenanlagen atmet alles Antike, typisch für den Geschmack des englischen Adels des 18. Jahrhunderts. Biddulph Grange Garden zählt dagegen zu den wenigen noch erhaltenen viktorianischen Gärten. Die Exzentrik der Gestaltung beeindruckte Freunde des Hauses und Besucher des 19. Jahrhunderts ebenso wie uns. 290 km (F, A)

5. Tag: In Wales: Chirk Castle und Llangollen

Unser erster Besuch des Tages führt uns nach Chirk Castle, die einzige Grenzbefestigung Edwards I aus dem 14. Jahrhundert, die bis heute bewohnt ist. Immer wieder wurde der ursprüngliche Wehrbau den Bedürfnissen der Zeit angepasst und bei unserem Rundgang durch das Haus hören wir von der besonderen Bedeutung der Burg während der Rosenkriege. Unser zweites Ziel in Wales ist die idyllische Kleinstadt Llangollen. Welche Geschichte wohl das Haus und der Garten der berühmten »Two Ladies of Llangollen«, die hier 50 Jahre lang lebten, für uns bereit hält? Ihre Alternative: Sie möchten heute keinen Garten sehen? Kein Problem! Unternehmen Sie einen Spaziergang zum Bahnhof von Llangollen und reisen Sie in der Zeit zurück. Hier können Sie alte schnaufende Bahnen entdecken und erleben wie Zug fahren in der Vergangenheit gewesen ist. 50 km (F, A)

6. Tag: Von Chester nach Lincoln

Seit 450 Jahren gehört Chatsworth House der Familie Cavendish, den Herzögen von Devonshire. Und es ist nicht irgendein Adelssitz, den wir besuchen: Die Prunkräume voller Gemälde von Tintoretto, Canaletto, Rembrandt und van Dyck, die Decken von Louis Laguerre gestaltet, unbezahlbare Tapisserien an den Wänden. Im Park des Anwesens spazieren wir durch alle möglichen gartenarchitektonischen Entwürfe seit dem Barock: hier Kaskaden und Kanäle, dort ein Landschaftspark von Capability Brown, schließlich eine Fontäne von Joseph Paxton. Ein wenig weiter Rosengarten und Irrgarten, Gewächshäuser und Steingärten, Kräutergarten und Sinnesgarten. In den Gärten von Renishaw Hall verwirklichte Sir Georg Sitwell vor 100 Jahren seinen persönlichen Traum. Heute ist Renishaw einer der wichtigsten italienischen Gärten Englands. Und so schön, dass hier sogar Teile der Verfilmung von Jane Austins Roman »Stolz und Vorurteil« gedreht wurden. 235 km (F, A)

7. Tag: Von Lincoln nach Hempstead

Die Kathedrale von Lincoln ist eines der herausragenden Beispiele englischer Gotik. So herausragend, dass das Gotteshaus nach der Fertigstellung der Türme im 14. Jahrhundert die Cheopspyramide als höchstes Bauwerk der Welt ablöste. In Cambridge widmen wir uns ausführlich der Elite-Universitätsstadt. Natürlich darf auch die Besichtigung eines der berühmten Colleges nicht fehlen. Fragen Sie doch hier einmal, wie die Studenten die Chancen bei der nächsten Regatta gegen Oxford sehen? 210 km (F, A)

8. Tag: Rückreise

Gemeinsam geht es zum Flughafen London Heathrow, von wo Sie zwischen 15:30 Uhr und 19:30 Uhr zurück in die Heimat fliegen. 70 km (F)

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

(F=Frühstück, A=Abendessen)

Ihre Hotels

OrtN?chte/HotelLandeskat.
Milton Common3 Doubletree by Hilton Oxford Belfry4
Chester2 Holiday Inn Chester South3
Lincoln1 Doubletree by Hilton4
Hempstead1 The Watermill3

Im Reisepreis enthalten

  • Zug zum Flug *
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy - Class bis/ab London Heathrow*
  • Luftverkehrssteuer, Flughafen - und Flugsicherheitsgebühren*
  • Rundreise im landestypischen Reisebus
  • Transfers am An - und Abreisetag*
  • 7 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 7x Frühstück, 7x Abendessen
  • Abendessen in typisch englischem Pub
  • Deutsch sprechende qualifizierte Gebeco Studienreiseleitung
  • Beeindruckendes Schloss Hampton Court
  • Christ Church College
  • Führung durch Blenheim Palace
  • Hidcote Manor Garten
  • Zeitreise im Kenilworth Castle
  • Atemberaubendes Shugborough House
  • Viktorianischer Biddulph Grange Garde
  • Besichtigung des Chirk Castle
  • Two Ladies of Langlollen
  • Prachtvolles Chatsworth House
  • Landschaften des Capability Brown
  • Schlendern in den Gärten von Renishaw
  • Beeindruckende Lincoln Cathedral
  • Besichtigung King's College
  • Einsatz von Audiogeräten
  • Alle Eintrittsgelder
  • Reiseliteratur zur Auswahl

Wunschleistungen

  • Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse: 86,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 15

Weitere Grossbritannien Reisen