eurogoo.de - Ihr Reiseportal für West-, Nord- und Südeuropa
Merkzettel (128)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0)9436 - 30 19 134
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Südengland ausführlich erleben

  • Grossbritannien
  • Studienreisen

Reise Nr. 9449

  • 2 Nächte in Cornwall
  • St. Ives und Land's End
  • Kathedralenstadt Wells

Eine wunderbare Reise erwartet uns. Wir besuchen den wohl schönsten Teil Englands und lassen uns von anmutigen Gärten, wilden Moorlandschaften und pittoresken Städten beeindrucken, ländliche Idylle und malerische Dörfer ergänzen das Bild. Und in Stonehenge fragen wir uns »warum?«. Ich freu mich auf Sie! Ihre Simone Müller

Südengland ausführlich erlebenSüdengland ausführlich erlebenSüdengland ausführlich erlebenSüdengland ausführlich erleben

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise nach England - die Reise beginnt

Herzlich Willkommen in Great Britain! Nach der Ankunft am Flughafen Heathrow zwischen 10:30 Uhr und 13:00 Uhr werden Sie von Ihrer Reiseleitung empfangen und wir machen uns Richtung Kent auf. Die Reise beginnt! 150 km (A)

2. Tag: Canterburys Kirchen - Walmer Castle

Nach dem Frühstück geht es Richtung Canterbury mit seiner weltberühmten Kathedrale. Die Canterbury Cathedral ist die weltweit wichtigste der anglikanischen Kirche. Wir sind überwältigt von der 900 Jahre alten atemberaubenden Architektur und der tragischen Geschichte über den Mord am Erzbischof Thomas Beckett 1170. Diese Stadt ist in ganz Europa berühmt für seine Kirchen. Sie liegt in einer der schönsten Ecken Kents und empfängt schon seit über 2000 Jahren Besucher. Einst lebten die Römer in dieser Gegend und es war Augustinus, der 597 n. Chr. nach Canterbury kam und so den christlichen Glauben nach England brachte. Am Nachmittag besuchen wir das Walmer Castle. Das Schloss hat sich über die Jahre in einen eleganten Wohnsitz von Lord Wardens of Cinque Ports umgewandelt. Wir schauen uns das Schloss genauer an und werden Einblicke in die Zimmer vom Duke of Wellington bekommen. Selbst Königin Elizabeth hat einige Sommer hier verbracht. 120 km (F, A)

3. Tag: Blaues Blut in Penshurst Place und Winchester

Heute sind wir zu Besuch beim Adel. Freuen wir uns auf den Besuch von Penshurst Place and Gardens und bestaunen die einzigartige, mittelalterliche Baron´s Hall mit ihrer 20m hohen Decke aus Kastanienstämmen. Die Geschichte des prächtigen Gartens geht bis ins 14. Jahrhundert zurück. Im Anschluss wird es »very british« und traditionell. Was wäre England ohne Cream Tea? Wir folgen der Tradition, genießen ihn und lassen die gesammelten Eindrücke der letzten Stunde auf uns wirken. Am Nachmittag geht es gen Westen, nach Winchester, eine wichtige und eine der ältesten Städte Englands, die bis ins Mittelalter in administrativer Bedeutung mit London konkurrieren konnte. Die Zeugen ihrer früheren Größe sind noch in den gut erhaltenen Gebäuden aus dem 18. Jahrhundert zu sehen. 230 km (F, A)

4. Tag: Beeindruckendes Stonehenge und mittelalterliche Städteplanung in Salisbury

Der heutige Tag startet mit einem kulturellen Höhepunkt: Stonehenge! Die ungeheure Leistung der Erbauer verbindet sich bei jedem Betrachter mit der Frage nach dem »Warum«. Und dieses Mysterium macht wohl auch die Faszination dieses Ortes aus. Immer schon schien Stonehenge eine astronomische Bedeutung zu haben, denn steht man im Inneren, geht exakt über dem Heel Stone und der Prozessionsallee zur Sonnenwende am 21. Juni die Sonne auf. Wir machen uns unsere eigenen Gedanken und diskutieren diese. Gibt es weitere Theorien? Den Nachmittag verbringen wir in der Stadt Salisbury, die als Muster mittelalterlicher Städteplanung gilt. Im Mittelpunkt steht die Kathedrale, ein besonders schönes Beispiel für die englische Frühgotik. Noch ganz fasziniert, probieren und stärken wir uns mit einer deftigen Pastete in »The Cornish Bakery«, denn dort sind sie besonders schmackhaft. Wir überzeugen uns selbst und bummeln im Anschluss durch den beeindruckenden Garten von Stourhead. In den großen Wasserflächen spiegeln sich seltene Bäume und blühende Sträucher, die Stourhead zu einem idyllischen Paradies machen. Landschaftskunst pur. Beeindruckend sind ebenso die herrlichen Gebäude wie das Pantheon und der Apollotempel, die so geschickt um den See angeordnet sind, dass sie sich dem Betrachter erst nach und nach auf seinem Weg zeigen. Unser heutiges Tagesziel ist Exeter. 230 km (F)

5. Tag: Dartmoor Nationalpark und »auf nach Cornwall«

Vormittags fahren wir in Richtung Südwesten durch das wilde Dartmoor. Der 953 Quadratkilometer große Nationalpark wurde 1951 für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht und ist für seine schönen Moorlandschaften mit bewaldeten Senken und Felsen bekannt. Mit etwas Glück sehen wir die wilden Dartmoor Ponys und Schafe, die man hier seit dem 11. Jahrhundert weiden lässt. Im Anschluss besuchen wir das idyllische Polperro, das direkt einem Rosamunde Pilcher Film entsprungen sein könnte. Kleine, weißgetünchte Häuser mit hübschen Gärten liegen auf einem Hügel oberhalb des Hafens. Der Maler Oskar Kokoschka verbrachte hier sein Exil und verewigte den Ort auf einem Gemälde. Zu Recht! Wir fahren weiter nach Cornwall und verbringen die kommenden zwei Nächte in Newquay, direkt an der Küste. 180 km (F, A)

6. Tag: St. Ives und Land´s End: Grüße an Rosemunde Pilcher

Das erste Ziel des heutigen Tages ist der kleine Fischerort St. Ives. Dem ein oder anderen wird der Ort bekannt vorkommen, allerdings als Porthkerris. Richtig, denn das Künstlerstädtchen mit kilometerlangen Stränden diente bereits des Öfteren als Kulisse für in Deutschland bekannte
Romanverfilmungen von Rosamunde Pilcher. Nach einem gemeinsamen Rundgang durch die charmante Altstadt fahren wir weiter nach Land´s End, dem westlichsten Punkt Englands. Die Küste ist eine der schönsten Englands. Steile Klippen, tosende Wellen, überall gedeihen subtropische Pflanzen und Palmen. Und wir mittendrin. Von Land´s End lassen wir den Blick weit über das Meer schweifen und geraten ins Schwärmen. Im Anschluss besuchen wir die Klosterfestung St. Michael´s Mount, die auf einer Insel liegt und bei Flut nur mit Boot erreicht werden kann. 160 km (F, A)

7. Tag: Auf den Spuren von König Artus und Glastonbury

Der heutige Ausflug geht zunächst an einen sehr spektakulären Ort Englands, Tintagel Castle, oder besser das, was davon übriggeblieben ist. Seit langem assoziiert mit König Arthur und Merlin, haben Ausgrabungen ergeben, dass schon im 6. Jahrhundert Handel zwischen Cornwall und Spanien betrieben wurde. Von hier aus geht es weiter nach Glastonbury. In der Abtei Glastonbury folgen wir der Spur des Königs, der hier nach einer Schlacht seine letzte Ruhestätte gefunden haben soll. Hoch oben auf einem Berg gelegen bietet sich uns eine einmalige Aussicht über die umliegenden Ländereien. Diese alte Stadt am Fuße des Glastonbury Hill ist berühmt für seine Abteiruinen, wo Geschichte und Legenden zusammen eine einzigartige, beeindruckende Atmosphäre schaffen. Lassen wir uns von dieser einfangen. Einst war die Abtei das wichtigste Heiligtum Englands, da sie die erste christliche Gründung war und angelsächsische, dänische und normannische Eroberungen überstanden hat. Der Legende zufolge wurde der Kelch des Abendmahles 60 n.Chr. hierher gebracht. Um ihn aufzubewahren, wurde eine simple Kirche erbaut. Später wurde die Abtei zu einem Ort der Lehre und des Wissens. Die angelsächsischen Könige Edmund I., Edgar und Edmund der Eiserne wurden hier begraben und bis 1154, als St. Albans der Vorzug gegeben wurde, war der Abt von Glastonbury auch immer der erste Abt Englands. 320 km (F, A)

8. Tag: Die Quellen von Bath

Am Morgen fahren wir nach Bath, dem eleganten englischen Kurort. Dank seiner erhaltenen Ursprünglichkeit wurde Bath zur UNESCO-Welterbestätte erhoben. Wir bestaunen Architektur vom Feinsten: die noblen Reihenhaussiedlungen auf sehr englischer Art - mal rund, mal halbmondförmig. Die Siedlung entwickelte sich um die alten römischen Bäder zu einer Stadt. Der große römische Tempel- und Badekomplex wurde vor fast 2000 Jahren errichtet und noch heute fließt natürliches Heißwasser aus der Quelle. Ihre Alternative: Sie wollen auf die Erkundung von Bath verzichten und haben Lust auf Körperertüchtigung? Nur zu. Wie wäre es mit einem Besuch in den Thermalquellen? 75 km (F, A)

9. Tag: Longleat und Wells

Nach dem Frühstück fahren wir zu dem Herrensitz Longleat, der ca. 40km südlich von Bath liegt und seit dem 16. Jahrhundert zur Familie Thynne gehört. Am Nachmittag machen wir uns auf den Weg nach Wells. Namensgebend für diesen historischen Ort ist die prächtige Kathedrale, die die Stadt bzw. Landschaft schon 900 Jahren dominiert. Dann tauchen wir in die fantastische Welt von Harry Potter ein. Das Vicar´s Close, eine der ältesten Straßen mit Wohngebäuden aus dem 14. Jahrhundert steht unter Denkmalschutz. Bevor wir Abschied nehmen, probieren wir noch das »Fudge«, eine süße Versuchung, Es soll hier besonders gut schmecken und fein sein. Überzeugen wir uns selbst. 160 km (F, A)

10. Tag: Good bye !

Heute heißt es leider wieder Abschied nehmen. Sie werden mit vielen neuen Eindrücken und Erinnerungen im Gepäck zum Flughafen London Heathrow gebracht, von dort aus treten Sie Ihre Heimreise mit Flügen zwischen 15:30 Uhr und 19:30 Uhr an. 170 km (F)

Ihre Hotels

OrtN?chte/HotelLandeskat.
Ashford2 Holiday Inn Ashford3
Winchester1 Holiday Inn Winchester4
Exeter1 Jurys Inn4
Newquay2 Kilbirnie3
Bristol3 Double Tree by Hilton Bristol North4

Im Reisepreis enthalten

  • Deutsch sprechende qualifizierte Gebeco Studienreiseleitung
  • Besichtigung der Kathedrale von Canterbury
  • Zu Besuch im Walmer Castle
  • Penshurst Place und Gärten
  • Zu Besuch in Winchester, Salisbury, Polperro, Glastonbury und Bath
  • Rätselhafte Steinkreise von Stonehenge
  • Klosterfestung St. Michael's Mount
  • Tintagle
  • Herrensitz Lonleat
  • Beeindruckende Gärten von Stourhead
  • Abtei Glastonbury
  • Cream Tea
  • Pasteten Snack in Salisbury
  • Kostprobe des "Fudge" in Wells
  • Einsatz von Audiogeräten
  • Alle Eintrittsgelder
  • Reiseliteratur zur Auswahl
  • Zug zum Flug (siehe Seite 169)*
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy - Class bis/ab London Heathrow*
  • Luftverkehrssteuer, Flughafen - und Flugsicherheitsgebühren
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus
  • Transfers am An - und Abreisetag*
  • 9 Hotelübernachtungen ( Bad oder Dusche/WC )
  • 9x Frühstück, 8x Abendessen

  • Mindestteilnehmerzahl: 14

Weitere Grossbritannien Reisen