eurogoo.de - Ihr Reiseportal für West-, Nord- und Südeuropa
Merkzettel (128)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0)9436 - 30 19 134
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Siziliens Höhepunkte zwischen Palermo und Ätna

  • Italien
  • Sizilien
  • Studienreisen

Reise Nr. 6829

  • Tal der Tempel in Agrigent
  • Palermo und Monreale
  • Pasta-Essen am Fuße des Ätna

Wenn man mich nach meiner Lieblingsregion in Italien fragt, kommt ohne Zögern die Antwort Sizilien. Warum ich die Insel so liebe? Weil Sizilien so ganz anders ist. Weil hier griechisch-römische, arabische, byzantinische, normannische, staufische und aragonesischen Elemente aufs Engste miteinander verwoben sind. Dazu kommt eine phantastische Natur und eine grandiose Kulinarik. Am besten, Sie überzeugen sich selbst davon. Ihre Christine Karmrodt

Siziliens Höhepunkte zwischen Palermo und ÄtnaSiziliens Höhepunkte zwischen Palermo und ÄtnaSiziliens Höhepunkte zwischen Palermo und ÄtnaSiziliens Höhepunkte zwischen Palermo und Ätna

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise nach Catania

Benvenuto Sicilia! Die zweieinhalb Stunden in der Luft vergehen buchstäblich wie im Fluge und in Catania machen Sie es sich erst einmal im ersten Hotel der Reise gemütlich. Es liegt mitten in der Stadt, da lohnt ein erster Spaziergang. (A)

2. Tag: Ausflug nach Syrakus

Syrakus - ein antiker Traum. Cicero rühmte die Stadt, in der Plato lehrte und Archimedes tüftelte, als die größte und schönste aller griechischen Städte. Im Parco Archeologico tauchen wir ein in alte Zeiten. Im Teatro Greco lauschte das Publikum den Tragödien des Aischylos und des Sophokles, das Ohr des Dionysios, eine künstliche Grotte, bietet eine beeindruckende Akustik und im römischen Amphitheater begeisterten spektakuläre Gladiatorenkämpfe die Massen. Antike auch im Zentrum der Stadt: Wir spazieren von den Überresten des Apollontempels über die Piazza Archimede mit ihrem Artemisbrunnen bis zum Dom, der in den berühmten antiken Athena-Tempel integriert wurde. An der Arethusa-Quelle entspannt sich heute die Jugend der Stadt. Auf dem Weg zurück halten wir kurz am Normannendom von Catania. Abends können Sie sich ein Restaurant ganz nach Ihren Wünschen aussuchen. 120 km (F)

3. Tag: Über Piazza Armerina nach Agrigent

Beginnen wir den Tag mit einem Besuch der römischen Villa Casale, die im Landesinneren nahe der Stadt Piazza Armerina liegt! Eine weitläufige Wohnanlage der antiken Upper Class, reich verzierte Räume und fantastische Mosaike erwarten uns. Wir hören Geschichten aus dem Alltag der römischen Kornkammer und vom höfischen Leben, von der Mythologie und von der Jagd. Im Anschluss erwartet uns ein echtes Highlight der Reise: Schon von Weitem sind die Säulen der griechischen Tempel von Agrigent zu sehen. Wie an einer Kette aufgereiht präsentieren sich die Häuser der Götter, allen voran der Concordia Tempel, einer der besterhaltenen der antiken Welt. 260 km (F, A)

4. Tag: Von Agrigent nach Palermo

Ein Tag im Bann der Tempel: Wir sehen die beeindruckenden griechischen Tempel von Selinunt aus dem 6. und 5. Jahrhundert vor Christus, eine der größten und bedeutendsten antiken Stätten Siziliens. Vor allem der wieder errichtete Tempel E beeindruckt uns. Anschließend schauen wir uns die Heiligtümer und die Ruinen von Selinunt an und hören die Geschichten vom Aufstieg und Niedergang der Stadt. Durch die Weinberge des Nordwestens Siziliens fahren wir nach Segesta: In herrlicher Landschaft erhebt sich im Tal der einsam gelegene Tempel aus dem 5. Jahrhundert vor Christus, östlich des Tempels sehen wir auf einem Hügel das Theater. Von hier aus schweift unser Blick über Berge und die herrliche Küste. 220 km (F)

5. Tag: Goldenes Palermo und Monreale

Die Hafenstadt Palermo strotzt vor Leben, damals wie heute. Seit fast 3.000 Jahren lachen, leben, arbeiten und feiern hier die Menschen zusammen. Wir erkunden die Stadt und denken im Dom an die große Zeit Palermos als Stauferstadt. Am Grab Friedrichs II. gibt es viel zu erzählen: vom Kampf mit dem Papsttum um die Macht in Europa, von Kreuzzügen und religiöser Toleranz am Hof. In der Cappella Palatina staunen wir über die wertvollen Goldmosaiken des 12. bis 14. Jahrhunderts. Gibt es etwas Schöneres? Am Nachmittag, im gewaltigen Normannendom von Monreale, fällt uns die Antwort nicht leicht: Auch hier glänzt und glitzert das Gold der Mosaike an allen Wänden. Zurück in Palermo haben Sie heute Abend noch einmal die Gelegenheit, ganz nach Ihrem Geschmack die sizilianische Küche auszuprobieren. (F)

6. Tag: Von Palermo über Cefalù nach Letojanni

Wir mischen weiter Goldschätze und landschaftlichen Reichtum und beginnen in Cefalù, pittoresk an der Nordküste Siziliens am Fuße eines wuchtigen Felsens gelegen, mit Strand und Hafen und allem, was man zum Wohlfühlen braucht. Der normannische Dom zeigt sich mit seinen Goldmosaiken von seiner schönsten Seite! Ihre Alternative: Ein Höhepunkt im wörtlichen Sinn bietet der Aussichtspunkt über der Stadt, Meerblick inklusive! - eine echte Alternative zum Stadtspaziergang. Noch einen entspannten Espresso auf dem Domplatz getrunken und schon fahren wir weiter entlang der Nordküste nach Messina. Unser Tagesziel: die Ostküste der Insel. Hier haben Taormina und der Badeort Giardini Naxos vor der grandiosen Kulisse des Ätna bereits Reisende wie Goethe zum Schwärmen gebracht. 250 km (F, A)

7. Tag: Majestätischer Ätna und Taormina

Noch thront er über uns, der gewaltige Ätna. Doch bald schon werden wir ihn bezwungen haben. Wenn das Wetter mitspielt, wandern wir durch die erstarrten Lavamassen an den Silvestri-Kratern. Wenn Sie möchten und es die Zeit zulässt, können Sie auf eigene Kosten weiter hinauf zum Gipfel fahren. Bevor wir nach Taormina weiterfahren, stärken wir uns bei original sizilianischem Essen und genießen die kulinarische Seite Siziliens. Taormina war schon im 19. Jahrhundert ein Touristenmagnet - und zu Recht. Wir spazieren durch die idyllischen Gassen zu einem der schönsten griechisch-römischen Theater der Antike, mit seiner exponierten Lage, mit Blick auf das blaue Meer und den meist schneebedeckten Ätna. Und wenn Sie danach Lust haben: Auf dem Corso Umberto mit seinen vielen kleinen Geschäften lässt sich prima flanieren! 100 km (F, M, A)

8. Tag: Rückreise oder Anschlussurlaub

Wir verabschieden uns von Sizilien und dem Ätna! Von Catania fliegen Sie nach Hause. Es sei denn, Sie haben sich für einige Tage Urlaub danach entschieden. Dann wünschen wir Ihnen noch gute Erholung! (F)

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

(F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

Ihre Hotels

OrtN?chte/HotelLandeskat.
Catania2 NH Centro4
Agrigent1 Mos?3.5
Palermo2 Palazzo Sitano4
Letojanni2 Antares4

Im Reisepreis enthalten

  • Zug zum Flug*
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy - Class bis/ab Catania*
  • Luftverkehrssteuer, Flughafen - und Flugsicherheitsgebühren*
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Klein - bzw. Reisebus mit Klimaanlage
  • Transfers am An - und Abreisetag*
  • 7 Hotelübernachtungen inkl. lokale Steuern (Bad oder Dusche/WC)
  • 7x Frühstück, 1x Mittagessen, 4x Abendessen
  • Deutsch sprechende qualifizierte Gebeco Studienreiseleitung
  • Magna Graecia in Syrakus und Selinunt
  • Normannendom in Cefalù
  • Majestätischer Ätna
  • Pasta - Essen am Fuße des Ätna
  • Einsatz von Audiogeräten
  • Alle Eintrittsgelder
  • Reiseliteratur zur Auswahl

Wunschleistungen

  • Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse: 86,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 10

Weitere Sizilien Reisen