eurogoo.de - Ihr Reiseportal für West-, Nord- und Südeuropa
Merkzettel (128)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0)9408 - 86 98 405
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Weltkulturerbe Griechenland Privat - Selbstfahrertour

  • Griechenland
  • Studienreisen

Reise Nr. 9655

  • Griechischer Kochunterricht
  • Byzantinische Kirche in Thessaloniki
  • Akropolis in Athen

Viele Orte und Stätten Griechenlands gehören ganz zentral zum kulturellen Gedächtnis Europas. Delphi, Olympia oder Athen haben unsere gemeinsame Geschichte geprägt. Aber nicht weniger interessant sind die Menschen und ihr Alltag heute. Genießen Sie zudem die Kulinarik in Griechenland.

Weltkulturerbe Griechenland Privat - SelbstfahrertourWeltkulturerbe Griechenland Privat - SelbstfahrertourWeltkulturerbe Griechenland Privat - SelbstfahrertourWeltkulturerbe Griechenland Privat - Selbstfahrertour

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise nach Hellas

Auf geht´s nach Hellas! Griechenland ist durch seine regionale Differenzierung geprägt. In den unterschiedlichsten Naturräumen ist die Geschichte fast immer präsent. Antike Mythen, byzantinische Pracht und buntes Leben in der Gegenwart erwarten uns. Ein kurzer Flug, und Sie landen in der Hauptstadt Griechenlands. Ihr Hotel erwartet Sie unweit des Kanals von Korinth. 105 km (A)

2. Tag: Rund um Korinth

Heute können Sie direkt mit einem Stück Geschichte starten: Mykene - vor 3.500 Jahren ein mächtiger Stadtstaat. Sie spazieren durch das imposante Löwentor zum Schatzhaus des Atreus und hören die Sagen von Agamemnon und der schönen Helena. Weiter geht es nach Nafplio, die erste Hauptstadt des modernen Griechenlands. Nachmittags können Sie das grandiose Theater von Epidaurus besichtigen, bevor Sie am Abend zurück in Ihr Hotel fahren. 210 km (F, A)

3. Tag: Von der griechischen Geschichte zur Küche

Sie können heute in den Süden der Peloponnes fahren. Der Stadtstaat Sparta, der größte Konkurrent Athens in der Antike, steht mit seiner strengen Gesellschaftsordnung für eine Lebensform, die für manche Klostergründungen vorbildhaft war. Noch heute ist die Stadt am Taygetosgebirge ein Synonym für militärische Disziplin. Nach einem kurzen Rundgang können Sie weiter nach Mystras fahren. Das einzigartige Ensemble von Kirchen und Klöstern führt die UNESCO-Welterbeliste als mustergültig für das byzantinische Griechenland auf. Nachdem Sie in Ihrem wunderschönen Berghotel in Lagadia angekommen sind, treffen Sie auf den Hotelbesitzer. Dieser weiht Sie bei einem Kochkurs (englischsprachig) in die Zubereitung der lokalen Produkte ein. 280 km (F, A)

4. Tag: Von Lagadia über Olympia nach Patras

Sie beginnen Ihren Tag mit einem Besuch bei einem UNESCO-Weltkulturerbe: dem Apollontempel in Bassae. Dieser gilt als einer der besterhaltenen griechischen Tempel und war dem Heilgott Apollon Epikourios geweiht. Anschließend fahren Sie ins antike Olympia - welches natürlich nicht fehlen darf. Hier wurden die Wettkämpfe im alten Heiligtum des Zeus abgehalten und die Sieger aus den zahlreichen Stadtstaaten gefeiert. Der Geist Griechenlands mit seiner sowohl kämpferischen als auch auf Selbstdarstellung bedachten Ausrichtung wird nirgendwo deutlicher fassbar als hier. 290 km (F)

5. Tag: Delphi: »der Nabel der Welt«

Ob Zeus wirklich zwei Adler aufstiegen lies - jeweils von einem Ende der Erde - und diese sich in Delphi getroffen haben? Damit wäre die Frage geklärt, wo sich der Mittelpunkt der Welt befindet. Sie durchstreifen das antike Delphi, besichtigen die Schatzhäuser, das Archäologische Museum und das Theater. Ein weiteres Highlight Ihrer Reise steht bevor; die Fresken und Mosaike des Klosters Osios Loukas erwarten Sie etwas weiter östlich. Dieses Kloster gehört zu den schönsten der byzantinischen Welt. Deshalb hat die UNESCO mit Recht schon vor 20 Jahren den Ort zum Welterbe erhoben. Hier können Sie sich die Werke des 10. und 11. Jahrhunderts in Ruhe anschauen. 195 km (F)

6. Tag: Über die Meteora-Klöster nach Thessaloniki

In einer Welt steiler und schroffer Felsen haben die Mönche von Meteora ihre Klöster gebaut. Wie Schwalbennester kleben Sie zwischen den Bergen. Viele sind heute verwaist. Sie können sich die Meteora-Klöster alleine anschauen oder Sie entscheiden sich optional dafür, von der lokalen Reiseleitung begleitet zu werden. Sie besuchen zwei der noch bewohnten Klöster. In Meteora können Sie ein besonders eindrucksvolles Beispiel für eine Lebensform sehen, ohne die die europäische Kulturgeschichte nicht zu verstehen ist. Heute werden die Felsen auch als Kletterparadies genutzt, eine ganz andere Art der Selbst- und Sinnsuche. 395 km (F)

7. Tag: Amphipolis, Kavala und Philippi

Das 13. und 14. Jahrhundert, die spätbyzantinische Epoche, war die große Zeit von Thessaloniki. Die Kirchen aus dieser Zeit sind Bestandteil des UNESCO-Welterbes. Entdecken Sie die Umgebung von Thessaloniki auf eigene Faust! Sie beginnen bei Amphipolis am steinernen Löwen, der in der Antike auf einem Grabhügel stand. Nach einer Stadtbesichtigung in Kavala besichtigen Sie heute die archäologische Stätte und das Museum von Philippi, das seit Juli 2016 zum UNESCO-Welterbe zählt. Die römischen Ausgrabungen gehören zu den größten in Nordgriechenland, fand doch hier die geschichtsträchtige Schlacht statt, in der Marc Anton und Octavian die Cäsar-Mörder Brutus und Cassius besiegten. Hier gründete der Apostel Paulus schließlich die erste christliche Kirche auf europäischem Boden, wodurch Philippi zum Wallfahrtsort avancierte. 330 km (F)

8. Tag: Entlang des Athos

Eine kleine Kreuzfahrt sollten Sie sich heute am Vormittag gönnen. Mehr ist aber auch nicht drin. Denn die Damen dürfen die Mönchsrepublik Athos leider nicht betreten und die Herren werden sie ja nicht alleine lassen wollen. Von Bord aus sehen wir dieses einzigartige Gemeinwesen. Nach unserer Ankunft in Thessaloniki treffen Sie auf Ihre örtliche Reiseleitung und lassen sich bei einem Stadtrundgang beeindrucken. 280 km (F)

9. Tag: Von Thessaloniki über Vergina bis nach Kamena Vourla

Einen weiteren Teil des UNESCO-Welterbes sehen wir in Vergina. Ihre örtliche Reiseleitung erwartet Sie bereits! Hier wurde Ende der siebziger Jahre unter einem riesigen Hügel das Grab Philipps II. entdeckt, des Vaters von Alexander dem Großen. Im Inneren des Hügels befindet sich ein Museum, das die goldene Urne mit der Asche Philipps sowie eine einmalige Ausstellung von wertvollen Grabbeigaben beherbergt. Während Ihrer Fahrt nach Athen können Sie noch am Kloster Dafni anhalten, einen der drei wichtigsten byzantinischen Sakralbauten des Landes.504 km (F)

10. Tag: Athen: Metropole Attikas

Erkunden Sie Athen auf eigene Faust. Wie wäre es mit einem Bummel durch die Athener Altstadt, die sogenannte »Plaka«? Oder entscheiden Sie sich mit der Zahnradbahn auf den Lykabettos hochzufahren und einen Rundblick über die Stadt zu genießen? Am Abend können Sie sich kulinarisch in einer Taverne verwöhnen lassen. 230 km (F)

11. Tag: Ein Tag in Athen

Gemeinsam mit Ihrer örtlichen Reiseleitung können Sie sich der Akropolis nicht entziehen. Gilt sie doch als ein Symbol für die Grundlagen der europäischen Zivilisation. Ihre Geschichte und Architektur waren prägend für die nachfolgenden Epochen. Zusammen gehen Sie hinauf und lassen sich die politischen Ziele des Perikles ebenso erklären wie die stilbildenden Künste der Baumeister und die Ideen der Philosophen um Platon und Aristoteles. Das Akropolis Museum darf natürlich nicht fehlen! Bei dem gemeinsamen Abschiedsmittagessen in der Athener Altstadt, können Sie sich über unsere Eindrücke der letzten Tage austauschen. Am Nachmittag besuchen Sie in der Altstadt einige Kirchen und erleben dort sehr eindringlich, wie sich auch die heutigen Griechen aller Altersgruppen immer noch mit persönlicher Verehrung den Bildern der Heiligen zuwenden. Antike, Mittelalter, Gegenwart: Bei allem Wandel gibt es auch Räume für Kontinuität. (F, M)

12. Tag: Rückreise oder Anschlussurlaub

Heute endet unsere Reise durch die Geschichte und Gegenwart Griechenlands. Wenn Sie sich entschieden haben, Ihre Reise noch einige Tage in Athen zu verlängern, wünschen wir Ihnen eine schöne Zeit. (F)

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

(F=Frühstück, M=Mittagsessen, A=Abendessen)

Ihre Hotels

OrtN?chte/HotelLandeskat.
Isthmia2 King Saron4
Lagadia1 Maniatis Mountain Resort3.5
Patras1 Patras Palace3
Arachova1 Domotel Anemolia Mountain Resort4
Thessaloniki3 Capsis4
Athen3 Novus4

Im Reisepreis enthalten

  • 11 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 11x Frühstück, 1x Mittagessen, 4x Abendessen
  • Deutsch sprechende qualifizierte Gebeco Erlebnisreiseleitung an Tag 8, 9 und 11
  • Besuche in Olympia und Delphi
  • Byzanthische Kirchen in Thessaloniki
  • UNESCO - Welterbestätte Vergina
  • Reiseliteratur zur Auswahl

Wunschleistungen

  • Meteora - Klöster inkl. Reiseleitung (6. Tag)¹: 365,- €

Weitere Griechenland Reisen